Am 24. und 25 Januar 2020 fanden in Halle die Meisterschaften U10, U10w und U12w statt. außerdem es gab ein Einsteigerturnier U10. Der BSK war in allen Turnieren vertreten und einige unsere Kinder konnten große Erfolge feiern.

 

Einsteigerturnier

Jannis Vogt gewann das Turnier mit 19 Teilnehmern in einem fulminanten Start-Ziel Sieg mit 5 Siegen aus 5 Runden. Zwei Tatsachen machen diesen Sieg noch eindrucksvoller: Jannis war einer der jüngsten Teilnehmer und er gewann gegen die Spieler auf den Plätzen 2 bis 6 der Abschlusstabelle.

Weitere Ergebnisse vom BSK:

Platz 4: Kritul Gobinathan Kalyani 3 Punkte

Platz 8: Eymen Dilmac 3 Punkte

Platz: 17 Linus Heuer 1,5 Punkte

Platz 19: Emir Dilmac 1 Punkt

 

U10w

Die U10 Mädchen spielten in einem Rundenturnier mit sieben Teilnehmerinnen. Unsere Teilnehmerin Luna Vogt hat gerade erst mit 1020 ihre erste sehr hohe DWZ bekommen. Für diejenigen die sich im Kinderschach nicht auskennen: Die erste Zahl der U10 liegt meist eher bei 700 DWZ. In dem Turnier konnte sie zeigen, dass ihre Zahl nicht durch Glück zustande gekommen ist. Sie wurde mit 4,5 aus 6 zweite und qualifizierte sich damit zur NRW Meisterschaft!

 

U12w

Aaliyah Selimi ist noch nicht lange bei uns und musste gleich in der U12 mitspielen. Sie war die einzige Teilnehmerin ohne DWZ und hatte einen schweren Stand.

 

U10w

Das größte Turnier mit 23 Teilnehmern gewann Emin Özisik mit 4 Punkten aus 5 Runden. Er stand nach vier Runden schon aus der alleinige Sieger fest! Durch den Sieg ist er natürlich auch zur NRW Meisterschaft qualifiziert.

Emil Specht war der zweite der Setzliste. Er gab ein Remis gegen einen schwächeren Gegner ab und verlor gegen Victor Urban, der an eins gesetzt war. Damit wurde er mit 3,5 aus 5 undankbarer fünfter und verpasste knapp die Qualifikation zur NRW Meisterschaft. Er muss jetzt auf einen Nachrücker Platz hoffen.

Was Emin nutzte wurde Emil zum Verhängnis: Fünf Runden Schweizer System sind bei 23 Teilnehmern einfach zu wenig. Die ersten sieben der Abschlusstabelle (3,5 und 4 Punkte) spielten gerade einmal 5 Partien gegeneinander. Der Glücksfaktor ist so einfach zu groß und einige der besten Teilnehmer qualifizieren sich nicht für die NRW Meisterschaft.

Weitere Ergebnisse vom BSK:

Platz 6: Malik Faye 3,5

Platz 10: Otto Cook 3 Punkte

Platz: 15: Felix Cook 2 Punkte