Guntram Hainke gewinnt mit 6,5/7 das diesjährige Bürgerwache-Open dank besserer Feinwertung vor dem punktgleichen Martin Forchert und Uwe Wagenknecht auf Platz 3.

In den Partien Forchert-Röver und Mußgnug-Hainke wurde beidesmal die Tarrasch-Variante im Franzosen diskutiert. Ludwig Rövers Idee, den König nicht erst im Endspiel, sondern schon gleich in der Eröffnung zu zentralisieren, ging leider schief, doch verteidigte er sich tapfer bis zum Matt ("It ain't röver till it's röver"). Oliver Mußgnug hingegen wurde die Zeitnot in einem remislichen Leichtfigurenendspiel zum Verhängnis.

Unglücksrabe der Runde war allerdings Stefan Pfannkuch, der neben einem großen Materialvorteil auch die bessere Stellung hatte, dann aber Schritt für Schritt vom Pfad der Tugend abkam und schließlich noch verlor.  

Am kommenden Dienstag findet die Siegerehrung statt; ob die Gewinner ihre Preise auch verdient haben, kann dann im anschließenden Blitzturnier getestet werden.

Ergebnisse der 7. Runde 
Forchert - Röver 1-0
Mußgnug - Hainke 0-1
Wagenknecht - Rieger 1-0
Klosterkamp - Elefteriadis - +
Lehmann - Schulte 0-1
Pfannkuch - Kruze 0-1
Herlt - Haida 1-0
Ebert - Rensky 1-0
Fister - Upmann 0-1

 

 

Endstand

  Name Verein DWZ Punkte Buchholz
1 Hainke BSK 2230 6,5 31
2 Forchert BSK 2320 6,5 28
3 Wagenknecht BSK 2091 4,5 31,5
4 Eleftheriadis Wittekinds Knappen 1862 4,5 22
5 Kruze Gütersloher SV 1808 4,5 21
6 Ebert BSK 1902 4 26,5
7 Rieger BSK 1331 4 25,5
8 Schulte BSK 1830 4 24,5
9 Upmann     4 21
10 Röver SRBJA 1617 3,5 28,5
11 Mußgnug SK Werther 2016 3,5 26,5
12 Klosterkamp BSK 1779 3,5 23,5
13 Herlt BSK 1682 3,5 22,5
14 Lehmann BSK 1656 1,5 27
15 Pfannkuch Brackweder SK 1466 1,5 23
16 Haida     1,5 18,5
17 Fister  SK Werther 1300 1 23
18 Rensky  BSK 1521 1 17,5