Da beide Mannschaften das achte Brett freigelassen hatten, endete das erste Spiel der dritten Mannschaft im neuen Jahr mit dem ungewöhnlichen Ergebnis von 4-3 für Bielefeld gegen die Zweitvertretung des Gastgebers aus Ubbedissen.

Einmal mehr waren Peter Herlt, Abdulla Mohamed Yousef und Janosch Rieger die Garanten die Erfolges, die nun gemeinsam aus 15 Partien unglaubliche 14,5 Punkte erzielt haben.

Dieser Spieltag verlief alles andere als gewöhnlich: Statt wie üblich als einer der letzten beendete Peter Herlt seine Partie vorzeitig mit einem Sieg. Falk Schade übersah leider eine Drohung und musste erstmals aufgeben.

Während Christian Pellkofer sich gegen eine Bauernlawine wehrte, die ihm später zum Verhängnis werden sollte, manövrierte sich Mohammed Abdallah in eine geschlossene Stellung hinein, die überhaupt nicht zu seinem normalen Stil passen wollte.

Jens-Joris Klosterkamp nahm eine Figur mit, die sein Gegner ihm kampflos überließ, während Horst Rensky in brenzliger Lage ein Remisangebot bekam. Janosch Rieger siegte mit einer Dame mehr auf dem Brett gegen einen ausdauernden Verteidiger, und Abdallah sowie sein Gegner mussten schließlich einsehen, dass ihre Stellung derartig geschlossen war, dass sie auf beiden Seiten keinerlei Gewinnversuch mehr zuließ.