Mannschaften

Partie des Jahres 2008/9

Bei der Wahl zur Partie des Jahres 2008/9 gewann Uwe Grüttemeier mit einem fulminanten Angriffssieg gegen Franz Weber. Gerd-Peter Grün und Stefan Homann landeten mit weiteren Glanzpartien auf den Plätzen.

Hier geht es zu den Partien.

 

11 Mann auf des Totenmanns Kiste

kind-mit-augenklappe.jpg"...yo ho, und 'ne Buddel voll Rum!" Wie einst die Piraten sungen, so ging es auch beim feucht-fröhlichen Saisonabschluss-Blitzturnier der ersten Mannschaft zu, das mit einem DWZ-Schnitt von 2210 (und damit beinahe Kategorie 1) wohl eines der stärksten Blitzturniere des Jahres auf ostwestfälischem Boden gewesen sein dürfte. Es gewann Long John Bünermann (8,5/10) vor Käpt'n Jack Homann (8) und Smutje Hainke (7). 

Weiterlesen: 11 Mann auf des Totenmanns Kiste

Regionalliga: Zweite schafft Klassenerhalt

Am Ende ging es knapper zu, als es der zweiten Mannschaft lieb sein konnte: Nach der 2,5:5,5-Pleite im letzten Saisonspiel gegen den SK Werther trudelte Bielefeld 2 auf dem 7. Platz der Regionalliga ein. Bei einer noch hoeheren Niederlage und gleichzeitigem besseren Abschneiden der direkten Konkurrenten haette es aber durchaus schlimmer kommen koennen. So aber kann man sich auf ein neues Jahr in der Regionalliga freuen.

Weiterlesen: Regionalliga: Zweite schafft Klassenerhalt

Dritte Mannschaft schlägt Gütersloher SV IV

(jr) Die dritte Mannschaft schlägt die Aufstiegskonkurrenz mit einem knappen 4,5:3,5.

 

Weiterlesen: Dritte Mannschaft schlägt Gütersloher SV IV

Wo waren Sie am Abend des 26.4.? UPDATE

Zu den Bildern der erfolgreichen Mannschaft in der Bildergalerie

(mf) In der Schlussrunde der NRW-Klasse musste ein Fernduell des Tabellenzweiten aus Köln-Porz mit dem an dritter Stelle liegenden Bielefelder SK entscheiden, wer den zweiten Tabellenplatz und damit den Aufstieg in die NRW-Oberliga erreicht. Denn die bereits als Absteiger feststehenden Ortsrivalen aus Brackwede konnten keine Schützenhilfe leisten. Sie unterlagen dem Tabellenführer aus Monheim erwartungsgemäß, wenn auch knapp, mit 3 ½ : 4 ½ . Damit stand Monheim als erster Aufsteiger fest. Im Kampf um den zweiten Platz hatte der BSK nur Außenseiterchancen.

Weiterlesen: Wo waren Sie am Abend des 26.4.? UPDATE